Alexei Nawalny in ein anderes Straflager verlegt

Nawalny sei in ein anderes Straflager mit härteren Haftbedingungen in der Siedlung Melechowo im Gebiet Wladimir verlegt worden, berichteten russische Nachrichtenagenturen mit Verweis auf Sergei Jaschan, den Vorsitzenden der öffentlichen regionalen Überwachungskommission. Die Siedlung liegt etwa 260 Kilometer nordöstlich der russischen Hauptstadt Moskau.

Zuvor hatte Nawalnys Team beklagt, dass der Kremlgegner ohne Vorwarnung aus der Strafkolonie in Pokrow abgeführt worden sei. „Wo sich Alexei derzeit aufhält, ist uns unbekannt“, sagte seine Sprecherin Kira Jarmysch am Dienstagabend. Seine Mitstreiter zeigten sich besorgt um die Sicherheit und die Gesundheit des 46-Jährigen. Sein Anwalt sagte, ihm sei lediglich mitgeteilt worden, dass Nawalny verlegt werde, aber nicht wohin.

Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte am Mittwoch, man verfolge im Kreml den Aufenthaltsort Nawalnys nicht und teile keine Bedenken hinsichtlich seiner Sicherheit.

Ende Mai hatte der Kremlgegner über eine neue Anklage der russischen Justiz informiert. Diesmal gehe es um Extremismus und ein Strafmaß von möglichen weiteren 15 Jahren Haft. Zuvor war in Russland Nawalnys Anti-Korruptions-Stiftung FBK als extremistisch eingestuft worden.

Mehr zum Thema – Alexei Nawalny schuldig gesprochen: Weitere neun Jahre Haft für den Kremlgegner



Source link