Sikorskis "Thank you, USA": Getwittert, gelöscht, unsterblich

Von Andreas Müller

Der polnische Ex-Außenminister Radek Sikorski hat seinen erfolgreichsten Tweet gelöscht. Jetzt steht er im Archiv und weltweit in zahllosen Kopien. Kurz vor Ende, am 29.09.2022 um 19:58 Uhr hatte der Tweet ~46.900 Likes. Warum löscht man sowas? Vielleicht deshalb, weil jemand mit einem Drunterkommentar noch ~10.000 Likes einsammeln konnte?

Screenshot: Twitter-Account @optimysterie, 27.09.2022

Irresponsible = unverantwortlich, ist nicht gleich „unwahr“. Gerade die Wahrheit auszusprechen kann besonders verantwortungslos sein.

Sikorskis Frau

heißt Anne Applebaum und ist eine US-amerikanische Journalistin und Historikerin. Am 6. Februar 2022 war sie bei Anne Will eingeladen zum Thema: „Worte oder Waffen – wo steht Deutschland im Ukraine-Konflikt?“ Sie spricht ganz anders als Radek Sikorski: sehr, sehr verantwortungsvoll.

Sie war mir erstmals aufgefallen, von einem Freund als Gegenposition empfohlen worden, als sie Angela Merkel in ihrer Flüchtlingspolitik stützte. Ihren Mann, damals immerhin Parlamentspräsident, und die ganze polnische Politik hat sie aber offensichtlich nicht davon überzeugen können, Merkels Politik nachzuahmen.

Schon 2009 hatte sie große Stücke auf Angela Merkel gehalten und das in der Washington Post veröffentlicht. Ende 2018 allerdings veröffentlichte sie einen Text über Angela Merkels Politik, der ganz anders klang als die früheren, viel weniger positiv:

Screenshot: Blog hintermbusch, 30.09.2022

Schon die Fotoauswahl war nicht mehr so nett und was bringt diese „neue Zeit“? Auch das Lob auf Merkels Flüchtlingspolitik war jetzt verklungen, Zitat aus dem Artikel:

„Ich bin mir nicht sicher, ob sie je verstanden hat, dass einige Nachbarn Deutschlands ihre Entscheidung als eine Art von Imperialismus wahrnahmen, einen Akt unilateraler Hochnäsigkeit: Merkel fällte eine gravierende Entscheidung, die auch die Nachbarn betraf, ohne sie zurate zu ziehen.“

Und es ging sehr, sehr scharf weiter:

„Sie versagte darin, Deutschland auf eine neue Ära vorzubereiten. Eine, in der die globale Zusammenarbeit und die transatlantische Freundschaft an ihr Ende gekommen sind.“

Die neue Ära, die neue Zeit hat bereits einen sehr bedrohlichen Unterton angenommen:

„Obwohl sich in jüngster Zeit die Militärausgaben leicht erhöhten, hat man den Deutschen immer noch nicht klargemacht, dass sich ihr Verständnis von Macht ändern muss. Die Deutschen brauchen jetzt eine richtige Armee mit elaborierteren Waffen und professionelleren Soldaten, um ein revisionistisches Russland in die Schranken zu weisen und abzuschrecken.“

Und dann der sehr interessante Satz:

„Noch bekennt sich die NATO zu Deutschland.“

Wer ist die NATO? Dieser Text der Frau von Sikorski hat eine sehr interessante Gemeinsamkeit mit diesem Spiegel-Titel von Mai 2019, also nur 5 Monate später:

Screenshot: Blog hintermbusch, 30.09.2022

Ein Apokalyptischer Tritt in den Hintern!

Er entwickelt sich nämlich aus dem alten Lob für ihre Flüchtlingspolitik heraus zu einer bitterbösen Abrechnung mit dem Versagen und dem Vermächtnis von Angela Merkel. Man muss sogar eindeutig von Drohungen sprechen. Im Spiegel-Titel waren diese Ideen allerdings Julianne Smith in den Mund gelegt, ebenfalls eine US-Demokratin, damals Beraterin von Joe Biden, der noch nicht einmal Präsidentschaftskandidat war, und heute seine Botschafterin bei der NATO. Dazu nochmals Applebaums Satz von 2019:

„Noch bekennt sich die NATO zu Deutschland.“

Nach der inzwischen zögerlich gelöschten Ansicht ihres Mannes Radek Sikorski hat dieselbe NATO am Montag die deutsche Gasversorgung bombardiert und dafür Dank verdient.

Das Löschen seines Tweets durch Sikorski wird jedenfalls die Zusammenhänge, die der Tweet bewusst gemacht hat, nicht wieder aus der Welt schaffen. Diese Welt ist nämlich klein, fast schon ein globales Dorf, dessen Politik sich an einem Küchentisch im Haus Sikorski-Applebaum zu entwickeln scheint.

Dieser Artikel erschien zuerst am 30. September 2022 auf dem Blog „Hinterm Busch – Bücher, Ideen, Kommentare“.

Mehr zum Thema – Nord Stream: Sabotage von Verhandlungen oder Putsch der Neocons?





Source link