Funkhauschefin in Hamburg lässt Amt ruhen — RT DE

10 Sep. 2022 06:30 Uhr Die rbb-Affäre ist noch lange nicht beendet, da gerät ein weiterer ARD-Sender immer mehr ins Zwielicht. Beim NDR in Hamburg werden Vorwürfe der Vetternwirtschaft gegen die Landesfunkhauschefin laut. Am Freitag verkündete der öffentlich-rechtliche Sender, dass sich die NDR-Chefin vorerst zurückziehe. Wegen noch nicht aufgeklärter Vorwürfe lässt die Landesfunkhausdirektorin des Norddeutschen […]

Kandidaten für Amt des britischen Premierministers lassen Zurückhaltung vermissen — RT DE

Kremlsprecher Dmitri Peskow hat gesagt, dass es allen Kandidaten für das Amt des britischen Premierministers, das bisher Boris Johnson innehatte, an Zurückhaltung fehle. Er fügte hinzu, dass der Kreml die Aussagen aller Kandidaten beobachte. Nicht alle Anwärter auf das Amt des britischen Premierministers können mit diplomatischer Zurückhaltung aufwarten. Dies hat der russische Präsidentensprecher Dmitri Peskow […]

Sex-Skandal und Rücktritte mehrerer Minister: Boris Johnson in Bedrängnis – aber weiter im Amt

Großbritannien erschüttert erneut eine Regierungskrise. Zudem wird die parteiinterne Kritik am Premierminister Boris Johnson immer heftiger. Nach dem Rücktritt von zwei wichtigen Ministern und weiterer Regierungsmitglieder werden die Forderungen nach seinem Rückritt oder einem neuen Misstrauensvotum gegen Johnson lauter. Der konservative Politiker hatte erst vor einem Monat eine Misstrauensabstimmung in seiner Fraktion nur knapp überstanden.  Am […]

Misstrauensvotum gescheitert: Schwedens Regierung bleibt im Amt

Mitten im Streit um die NATO-Aufnahme mit der Türkei und drei Monate vor den Parlamentswahlen hat Schweden eine Regierungskrise vorerst abgewendet. Ein von den rechtsnationalen Schwedendemokraten beantragtes Misstrauensvotum gegen Innen- und Justizminister Morgan Johansson scheiterte am Dienstag im schwedischen Parlament äußerst knapp an der nötigen Mehrheit. Insgesamt 174 Abgeordnete entzogen dem Minister ihr Vertrauen. Notwendig wären […]

Nach Verurteilung von Kavala: Auswärtiges Amt bestellt türkischen Botschafter ein

Als Reaktion auf die Verurteilung des sogenannten „Philanthropen“ Osman Kavala bestellte das Auswärtige Amt am Freitag den türkischen Botschafter in Berlin ein. Das „schockierende Urteil gegen Osman Kavala und auch die harten Strafen gegen seine Mitangeklagten“ seien eine „weitere schwere Belastung für die Beziehungen der EU zur Türkei wie auch für unsere bilateralen Beziehungen“, erklärte […]