Materialmangel am Bau auf Rekordniveau – Wohnungsbau womöglich betroffen — RT DE

Angesichts knapper und teurer Baumaterialien, eines Fachkräftemangels und Konjunkturrisiken erwarten Experten für die kommenden Jahre ein moderates Wachstum im Hochbau. Pläne für mehr Wohnraum könnten daher gebremst werden. Die Preise für Energie, Lebensmittel und Rohstoffe sind so stark gestiegen wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das trifft auch die Baubranche, wo sich Energiekosten und Preissteigerungen bei […]

Über 86 Prozent der Unternehmen in Russland von Sanktionen betroffen — RT DE

Die Sanktionen gegen Russland, die der Westen im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg verhängt hat, wirken sich negativ auf russische Unternehmen aus. Einer Umfrage zufolge sind von den Restriktionen inzwischen mehr als 86 Prozent der Unternehmen im Land betroffen. Das Büro des Präsidentenbeauftragten für Unternehmensrechtsschutz hat eine Studie über den aktuellen Zustand der Geschäftstätigkeit in Russland […]

Sechs Millionen Haushalte in Großbritannien könnten von Stromausfällen betroffen sein — RT DE

Bis zu sechs Millionen britische Haushalte könnten in diesem Winter von Stromausfällen betroffen sein, wenn die russischen Gaslieferungen nach Europa ausbleiben. Dies berichtete The Times unter Berufung auf die Regierung. Stromausfälle könnten im Dezember bis zu sechs Millionen britische Haushalte betreffen, sollte sich die Krise auf dem europäischen Energiemarkt weiter verschärfen. Dies berichtete The Times […]

Haushalte werden zunehmend von Energiearmut betroffen sein — RT DE

In Großbritannien haben immer mehr Haushalte Schwierigkeiten, die Energiekosten zu tragen. Laut E.ON-Chef Michael Lewis wird sich die Situation weiter verschlechtern. Von der britischen Regierung fordert Lewis ein schnelles und beherztes Eingreifen. Rund 40 Prozent der britischen Familien werden in „Energiearmut“ leben, wenn die Behörden des Landes keine Maßnahmen zur Senkung der Energiepreise ergreifen. Darauf […]

Experten: Russlands ferne Regionen durch westliche Sanktionen weniger betroffen

Die Hauptrisiken für die russischen Regionen aufgrund der Folgen der derzeitigen Krise seien ein Rückgang der Industrieproduktion, ein Anstieg der Arbeitslosigkeit (latent und offiziell) sowie ein Rückgang der Steuereinnahmen der regionalen Haushalte. Diese Probleme der russischen Gebietskörperschaften vor dem Hintergrund des Sanktionsdrucks hat Natalja Subarewitsch, Expertin für Regionalökonomie und Professorin an der Geografischen Fakultät der Moskauer […]