Wir haben etwa 50 Prozent unser schweren Waffen verloren — RT DE

Kiew hat seine materiellen Verluste seit Kriegsbeginn bekannt gegeben. Nach Angaben eines Militärangehörigen hat die Ukraine bis zur Hälfte ihrer schweren Waffen verloren. Westliche Lieferungen seien nicht in der Lage, die Lücke zu schließen, heißt es weiter. Die Ukraine habe bis zu 50 Prozent ihres Bestands an schweren Waffen verloren, darunter 400 Panzer, wie Wladimir […]

Waffen geben, um weitere Menschen zu opfern: Mexiko verurteilt NATO-Vorgehen gegenüber der Ukraine

Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador hat die westlichen Länder für ihren Umgang mit dem Konflikt in der Ukraine kritisiert und gemahnt, dass weitere ausländische Waffenlieferungen nur zu noch mehr Blutvergießen führen würden. Bei seiner täglichen Pressekonferenz am Montag äußerte sich Obrador vor Reportern zum Ukraine-Russland-Konflikt. Zwar nannte er keine einzelnen Länder, betonte aber, […]

„Vor dem Einsatz eliminieren!“ Was bringen westliche Waffen der Ukraine? — RT DE

von Alexei Sakwassin und Jelisaweta Komarowa London wird den ukrainischen Streitkräften M270-Raketenwerfer und passende Munition übergeben. Das Verteidigungsministerium Großbritanniens erklärte, der Beschluss zur Lieferung dieses MLRS [M270: Multiple Launch Rocket System Mehrfachraketenwerfer-Artilleriesystem auf Kettenfahrgestell] sei in enger Abstimmung mit den USA gefasst worden, die der Ukraine auch HIMARS-Systeme [M142: High Mobility Artillery Rocket System] mit ähnlichen […]

In die Ukraine gelieferte Waffen gelangen an Kriminelle — RT DE

Die Internationale kriminalpolizeiliche Organisation (Interpol) hat davor gewarnt, dass derzeit und künftig an die Ukraine gelieferte Waffen auf den Schwarzmarkt und in die Hände krimineller Organisationen gelangen können. Ein großer Teil der von westlichen Ländern an das Kiewer Regime gelieferten Waffen wird „zweifellos in den Händen von Vertretern der organisierten Kriminalität landen“, sagte der deutsche […]

Europol alarmiert über das Schicksal westlicher Waffen in der Ukraine

Die Leiterin von Europol, Catherine De Bolle, hat davor gewarnt, dass Waffen, die derzeit an die Ukraine geliefert werden, letztendlich in die Hände von Kriminellen gelangen könnten, die auf dem Kontinent operieren. In einem Interview mit der Zeitung Welt am Sonntag, das am Samstag veröffentlicht wurde, sagte De Bolle, dass ihre Organisation unter anderem besorgt […]

Neue Linie in EU-Sicherheitspolitik? EVP-Chef Weber einig mit Kiew: "Waffen, Waffen, Waffen"

Einmal mehr ist von einer Neukonzeption der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union (EU) die Rede. Manfred Weber (CSU), der Vorsitzende der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) im EU-Parlament, war diesmal derjenige, der mit hochfliegenden Plänen die Militarisierung der EU vorantreiben will. Laut Medienberichten äußerte er gegenüber dem Spiegel die Hoffnung, dass der Krieg […]

Waffen, Weizen und ein Fleischwolf — RT DE

von Dagmar Henn Langsam, ganz langsam zeigen sich nach der überaus albernen Nummer von der „Evakuierung“ von Asow-Stahl die ersten, zaghaften Ansätze einer etwas realistischeren Darstellung der militärischen Lage in der Ukraine. So schreibt t-online: „Ukrainische Truppen im Osten unter schwerem Beschuss. Droht eine Kesselschlacht?“ Und die FAZ titelt: „Ukrainische Armee hält russischen Angriffen nur schwer stand.“ […]

Wie Waffen aus dem Westen durch die Ukraine auf den Schwarzmarkt gelangen — RT DE

von Andrej Restschikow und Michael Moschkin   Wöchentlich mahnt das Pentagon die Behörden in Kiew, man sollte sorgfältig darauf achten, dass die vom Westen gelieferten Waffen nicht in die falschen Hände geraten. Besondere Unruhe bereiten die MANPADS, die zu Tausenden in die Ukraine gelangen. Noch zu Friedenszeiten erwarb sich die Ukraine den Ruf einer „Grauzone“, […]

"Passend" zum 8. Mai: Linker Ministerpräsident Ramelow fordert schwere Waffen für die Ukraine

Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) tritt laut MDR für Waffenlieferungen an die Ukraine in jedem erforderlichen Umfang ein. Grund für seine Haltung sei, dass im Falle eines Angriffskrieges das Motto der Friedensbewegung „Frieden schaffen ohne Waffen“ hinter das Selbstverteidigungsrecht des Angegriffenen zurücktrete, sagte der Ministerpräsident dem Evangelischen Pressedienst in Erfurt. Parallel forderte der 66-Jährige, es müsse eine […]